Herzlich Willkommen beim Integrationsfachdienst Mittelfranken! Folgende Information ist eine wichtige Meldung!

Seit dem 25. Mai sind persönliche Kontakte in allen Geschäfts-Stellen wieder möglich.

Bitte vereinbaren Sie einen festen Termin mit dem Berater. Die Kontakt-Daten finden Sie hier.
Bitte kommen Sie am besten alleine und erst 5 Minuten vor dem Termin.
Auf den Fluren und in den WCs besteht Maskenpflicht. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit.

Wir freuen uns auf Sie!

Integrationsfachdienst (IFD)
gemeinnützige GmbH

Zur vorherigen Seite zurückkehren

Unternehmen fördern Teilhabe (UfT)

Der Termin für das nächste Basis-Modul (=Grundlagen-Unterricht) steht noch nicht fest. Die IFD gGmbH wird iher auf dieser Seite darüber informieren.

Die Teilnahme am Basis-Modul ist notwendig für die anschließenden Wahlpflicht-Module (=Wahl-Pflicht-Unterricht). Die Wahlpflicht-Module sind im Zeitraum Februar 2020 bis Dezember 2021.

Zusätzlich gibt es zwei Arbeits-Gruppen (="Inklusions-Labs"): Die Teilnehmer entwickeln gemeinsam neue Lösungen und Angebote für Menschen mit Beeinträchtigung.

Zusätzlich gibt es vier Netzwerk-Treffen (zweimal im Jahr).
Bei diesen Treffen soll ein Netzwerk von Unternehmen aufgebaut werden.
Das Ziel ist die Teilhabe von Menschen mit Behinderung zu verbessern.

Am Ende dieser Weiter-Bildung bekommen die Teilnehmer eine Teilnahme-Bescheinigung.

Die Teilnahme kostet 77.- € pro Modul (=Unterricht).
Die Inklusions-Labs und die Netzwerk-Treffen kosten nichts extra.
Wenn Sie Informationen möchten, wie das Geld bezahlt wird, dann rufen Sie uns an oder schreiben eine E-Mail.

Zielgruppe

Dieses Projekt ist für Mitarbeiter aus privaten Unternehmen. Ganz besonders für diese Gruppen:

  • Führungs-Kräfte und Kollegen von schwerbehinderten Mitarbeitern
  • Schwerbehinderten-Vertrauens-Personen
  • Mitarbeiter, die im Verkauf oder im Service arbeiten
  • Mitarbeiter, die die Aufgabe haben, einen Betrieb nach innen oder nach außen zu vertreten

Inhalt

Basis-Modul (=Grundlagen-Unterricht):

  • Inklusion (=Einbeziehung) und Teilhabe
  • Rechtliche Grundlagen
  • Diversity (=Vielfalt)
  • Europäischer Sozial-Fond (ESF)

    Termine für die Basis-Module sind:

    31. März und 21. April 2020.

Wahlpflicht-Module (=Wahl-Pflicht-Unterricht):

  • Kollegen und Vorgesetzte darauf aufmerksam machen, was es bedeutet, wenn ein Betrieb Menschen mit Einschränkungen einstellt.
  • Förder-Möglichkeiten und Unterstützungs-Möglichkeiten für die Beschäftigung von Mitarbeitern mit Schwer-Behinderung
  • "Job Crafting": Durch kleine oder größere Veränderungen neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen.
  • Führung von Vielfalt - die Rolle der Führungs-Kraft unterschiedlicher Teams
  • Beeinträchtigungen durch technische Möglichkeiten der Computer-Technik ausgleichen
  • Barriere-Freiheit - bauliche Maßnahmen und Förder-Möglichkeiten
  • Mitarbeiter darauf aufmerksam machen, was man tun kann, wenn es Kunden mit Einschränkungen gibt.
  • Einführung in die Verständigung mit hörbehinderten und gehörlosen Menschen

Die hier aufgezählten Themen stellen nur eine Auswahl aus dem breitgefächerten Angebot dar.

Ziel

Schulung und Weiter-Bildung von Mitarbeitern, die in kleineren und mittleren Unternehmen arbeiten

Dauer

Februar 2020 bis Dezember 2021

Kostenträger

Dieses Projekt wird aus dem Europäischen Sozial-Fonds gefördert.

Flyer herunterladen